Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen mit dem gewissen Etwas. In dem saftigen Kuchen mit dem (meistens) knallgelben Zuckerguss, steckt nämlich mehr als nur Eier, Butter, Mehl und Zitrone. Als Geheimzutat kommt Marzipan in den Zitronenkuchen. Und das ist der absolute Hit! Heute verraten wir dir das Rezept und ein paar wissenswerte Infos zum Citronmåne. Bist du bereit? Dann los!

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen mit dem gewissen Etwas

Der Citronmåne begann seine Karriere vor Jahrzehnten als Fertigkuchen eines großen, dänischen Kuchenherstellers. Mit knallgelbem Guss in der Form eines halben Mondes, deshalb auch der Name, der auf deutsch Zitronenmond bedeutet. Die Kombination aus Zitronenkuchen mit Marzipan macht den Kuchen so unvergleichlich lecker, dass du ihn bis heute in jedem dänischen Supermarkt kaufen kannst, weil er so beliebt ist. Noch besser aber schmeckt er, wenn du ihn einfach selbst backst. Wir verraten dir, wie das geht!

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen, die Zutaten

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – Foto: Nicole Theinert
Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – Foto: Nicole Theinert

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

  • 185 g Zucker
  • 125 g Marzipan
  • 300 g weiche Butter
  • 5 Eier
  • 250 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 65 g Speisestärke
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Saft und Abrieb von 1 Bio- Zitrone

Für die Glasur

  • 150 g Puderzucker
  • Saft von ½ Bio- Zitrone
  • ein paar Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – so geht’s

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen
Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – Foto: Nicole Theinert
  1. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Für den ersten Teig 85 g Zucker und 125 g Marzipan mit der Hand verkneten. Danach 50 g Butter in Stücken dazugeben und mit dem Mixer vermengen.
  3. Nun 1 Ei dazugeben und ebenfalls mit dem Mixer unterarbeiten, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Den Marzipan-Teig beiseite stellen.
  4. Für den zweiten Teig 200 g zimmerwarme Butter in kleinen Stücken, 100 g Puderzucker, 100 g Zucker und Vanilleextrakt cremig rühren. Dabei 4 Eier und 1 Eigelb nach und nach zugeben. Immer ein Ei verrühren, bevor das nächste dazu kommt.
  5. Mehl, Stärke und Backpulver zugeben und kurz mit dem Mixer unterheben.
  6. Zitronensaft und -abrieb zugeben und ebenfalls unterheben.
  7. Jetzt den Marzipan-Butter-Teig dazugeben und kurz vermengen
  8. Nun den Teig in die Backform füllen, glattstreichen und ca. 35 – 40 Min. bei 190 °C Heißluft backen (Stäbchenprobe machen!)
  9. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Nach etwa 10 Minuten aus der Form lösen und endgültig auskühlen lassen.
  10. Für den Zitronenguss Puderzucker mit dem Saft der halben Zitrone und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe zu einem gleichmäßigen Guss verrühren und über den Kuchen geben.

Zuckerguss natürlich gelb färben.

Wenn du keine Lebensmittelfarbe zur Hand hast, kannst du etwas Kurkuma unter die Glasur mischen, um die gelbe Farbe zu bekommen. Zum Schluss kannst du auch noch ein paar Zitronenzesten über die Glasur geben.

Die besten dänischen Rezepte

Gløgg – Rezept für dänischen Glühwein – Foto: AdobeStock
Gløgg – Rezept für dänischen Glühwein – Foto: AdobeStock

Du liebst dänisches Essen? Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zu den Nationalgerichten Dänemarks an. Die leckersten Süßigkeiten der Dänen und die Rezepte für Schweinebraten, Risalamande, Butterkekse und natürlich Gløgg. Dann kommt direkt wieder Urlaubsfeeling auf.

Und vielleicht möchtest du ja auch schon ein wenig Vorfreude auf den nächsten Urlaub. Dann such dir doch ein schönes Ferienhaus aus und buche für dich und deine Lieben!

Perfekt für Pinterest:

Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – Foto: Nicole Theinert
Citronmåne – Dänischer Zitronenkuchen – Foto: Nicole Theinert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.