Die Top 7 Süßigkeiten in Dänemark

Bonbons in dänischen Nationalfarben – Foto: Nicole Stroschein

Süßigkeiten stehen in Dänemark bei Einheimischen und Urlaubern hoch im Kurs. Wer regelmäßig nach Dänemark reist, hat meistens schon seine Favoriten und bringt sich auch gern mal die eine oder andere Leckerei mit nach Hause, um den Urlaub noch etwas zu verlängern. Wir haben uns unter Dänemark-Fans umgehört und die Top 7 Süßigkeiten deutscher Urlauber in Dänemark zusammengestellt. Hier die Ergebnisse.

Kuchen mit Gesicht: Kajkage

Sie sehen aus wie Froschgesichter und das ist kein Zufall. Kajkage bekamen ihren Namen von einer dänischen TV-Serie, in der zwei Handpuppen namens Kaj und Andrea die Hauptdarsteller waren. Kaj war ein Frosch, Andrea ein Papagei. Du bekommst die kleinen Biskuit-Kuchen mit Erdbeercreme und Marzipan in fast jeder Bäckerei und auch vielen Supermärkten des Landes.

Kajkage – däische Froschkuchen – Foto: Nicole Stroschein
Kajkage – däische Froschkuchen – Foto: Nicole Stroschein

Bonbons, Bonbons, Bonbons! Süßigkeiten in Dänemark

Bonbons in Nationalfarben – Foto: Nicole Stroschein

Bonbons (Bolcher) in allen Farben und Formen sind in Dänemark super beliebt. Wenn du vor Ort bist, besuche unbedingt eine der Bonbon-Manufakturen, wie z. B. die Blåvand Bolcher oder die Møn Bolcher auf der gleichnamigen Insel. Ein tolles Mitbringsel sind die kleinen, runden Bonbons in Nationalfarben. Online bekommst du eine tolle Auswahl dänischer Bonbons auch bei World of Sweets.

Skildpadde – Schoko-Schildkröten

Skildpadde – Schokoladenschildkröten mit Karamellfüllung – Foto: Nicole Stroschein
Skildpadde – Schokoladenschildkröten mit Karamellfüllung – Foto: Nicole Stroschein

Seit 1967 gehört die mit Karamell- und Rumcreme gefüllte Schildkröte – zu dänisch: Skildpadde – zur dänischen Süßigkeiten-Tradition. Eine leckere Mischung aus Zartbitter und den beiden anderen Komponenten. Hier als Schokoladentafel mit kleinen Schildröten-Stücken, es gibt sie aber auch in vielen anderen Varianten.

Eis, Eis, Baby

Wir sind ja fest überzeugt davon, dass viele Menschen einzig nach Dänemark fahren, um Softeis zu essen. Egal, ob Schokolade, Erdbeer, Vanille oder eine andere Sorte. Es ist so cremig und lecker und schmeckt einfach nach Urlaub! Übrigens: In Dänemark hast du sicher auch schon mal GUF auf deinem Eis gegessen. Ein roter oder weißer Schaum, der an die Füllung von Schokoküssen erinnert. Wenn du GUF selbst zubereiten möchtest, benötigst du dafür:

  • 3 Eiweiß
  • 80 ml Zuckersirup oder Erdbeersirup

Für die Zubereitung schlägst du das Eiweiß steif und gibst dann langsam den Sirup dazu, während du 10 bis 15 Minuten weiterschlägst (in einer Küchenmaschine ist es einfacher). So bekommst du die süße Creme, die du als Topping für dein Eis verwenden kannst. In dänischen Rezepten wird oft noch aufgelöste Gelatine (ca. 2 Blatt) zugegeben und mit untergemixt. Es funktioniert aber auch ohne. Alternativ kannst du in Deutschland in gut-sortierten Supermärkten die Marshmallow-Creme Fluff kaufen und auf dein Eis geben. Sie ist in weiß oder roter Erdbeervariante erhältlich. In Dänemark gibt es alternativ GUF als Fertigpulver zum Anrühren im Supermarkt.

Tipp: Du kannst die süße Eiweißcreme auch als Topping für Kuchen oder Muffins verwenden.

GUF – dänische Süßigkeit und beliebtes Topping für Eis oder Kuchen – Foto: rajesh kavasseri für unsplash

Lakritzeis

Eine ganz besondere Version dänischer Eiscreme gehört für uns aber auch dazu:

Dänische Spezialität: Lakritzeis – Foto: Nicole Stroschein
Dänische Spezialität: Lakritzeis – Foto: Nicole Stroschein

Die einen lieben, die anderen hassen es: Lakritz – dänisch Lakrids – ist einfach eine ganz besonders spezielle Sache. Und noch besonderer wird es in Eisform. Was selbst für Lakritz-Fans zunächst oft unbewöhnlich klingt, schmeckt so unvergleichbar cremig und lecker, dass wir gar nicht genug davon bekommen können. Das letzte Lakritz-Eis hatten wir auf Rømø. Und wir wollen schnell dorthin zurück, um es wieder zu genießen!

Die leckersten Holzstämme der Welt

Træstammer, zarte dänische Holzstämme mit Marzipan – Foto: Nicole Stroschein
Træstammer, zarte dänische Holzstämme mit Marzipan – Foto: Nicole Stroschein

Feiner Schokoladenkuchen mit Rumaroma, Marzipan und Schokolade! Dänische Træstammer – zu deutsch: Holzstämme – gehören zu den absoluten Klassikern unter den Süßigkeiten in Dänemark. Egal, ob du sie in grün oder weiß genießt, sie sind einfach lecker. Solltest du in nächster Zeit nicht nach Dänemark reisen, sei nicht traurig, denn du kannst die tollen Rollen alternativ auch in Deutschland beim schwedischen Möbelhaus kaufen. Hier findest du sie als Punschrollen, die schwedischen Verwandten der Holzstämme …

Süßigkeiten in Dänemark: Lakritzkugeln

Süßigkeiten in Dänemark: Lakritzkugeln– Foto: Nicole Stroschein
Lakritzkugeln aus Dänemark gibt es in den unterschiedlichsten Sorten – Foto: Nicole Stroschein

Seit jeher haben Skandinavier (und Holländer) eine besondere Beziehung zu Lakritz. Seit es die feinen Lakritzkugeln mit Schokolade ummantelt in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, hat sich die Fangemeinde noch einmal deutlich vergrößert. Du bekommst die tollen Kugeln inzwischen auch überall in Deutschland. Vor Ort gekauft, schmecken sie aber einfach nochmal so gut und sind ein tolles Mitbringsel.

Wenn du ein Faible für Kulinarisches hast, schau dir unbedingt auch die Nationalgerichte Dänemarks an und unsere Restaurant-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.