Aarø – So vielseitig ist die dänische Insel

Kennst du schon Aarø? Die dänische Insel in der Haderslevförde, gar nicht weit von der deutschen Grenze entfernt? Falls nicht, wird es höchste Zeit. Denn Aarø hat für Urlauber so viel zu bieten, dass du überrascht sein wirst. Komm einfach mal mit auf einen virtuellen Besuch!

Aarø – Ein paar Fakten

Autos warten auf die Fähre nach Aarø in Dänemark – Foto: dk-ferien
Warten auf die Fähre – Foto: dk-ferien

Von der deutsch-dänischen Grenze bis zur Ostseeinsel Aarø im Kleinen Belt sind es gerade einmal 77 km, die Fahrt dauert ca. 1 Stunde mit dem Auto. Um vom Festland auf die Insel zu kommen, setzt du mit der Fähre über. Die Fahrt von Haderslev nach Aarø dauert gerade einmal 8 Minuten und die Fähre verkehrt täglich zwischen 6 und 23 Uhr, eine Übersicht über die Abfahrten gibt es bei dk-ferien.

Die wichtigsten Fakten zur Insel:

  • Aarø ist 4 km lang und 3 km breit.
  • Auf der Insel leben knapp 140 Menschen.
  • Es gibt einen Leuchtturm.
  • Wichtigste Geschäftszweige sind Landwirtschaft und Tourismus.
Kiter im Hafen  – Foto: dk-ferien
Kiter im Hafen – Foto: dk-ferien

Was kann ich auf Aarø unternehmen?

Unberührte Natur auf Aarø – Foto: dk-ferien
Unberührte Natur – Foto: dk-ferien

Dafür, dass die Insel so klein ist, kannst du hier wirklich eine ganze Menge unternehmen. So gibt es einen kleinen Yacht-Hafen, an den dem sich auch regelmäßig Kitesurfer treffen. Du kannst also entweder selbst kiten oder ihnen zuschauen. Die wundervolle Natur auf der Insel lädt zu langen Spaziergängen oder auch Radtouren ein. Auf den Weiden grasen viele Galloways.

Außerdem gibt es auf Aarø einen Waldspielplatz, ein Weingut mit Hofladen, eine Fisch-Räucherei, ein Restaurant, eine Brauerei, ein Café und einen Campingplatz mit Spielplatz und Mini-Zoo, in dem Alpakas, Ziegen, Hasen und Hühner leben.

Der Waldspielplatz auf Aarø – Foto: dk-ferien
Der Waldspielplatz – Foto: dk-ferien

Wo wohne ich auf der Insel?

Hütten auf dem Campingplatz von Aarø – Foto: dk-ferien
Miete eine Hütte auf dem Campingplatz – Foto: dk-ferien

Die Insel ist zwar klein, doch für Gäste findet sich immer ein Plätzchen. Du kannst ein Ferienhaus auf Aarø mieten oder auf dem Campingplatz wohnen. Entweder schläfst du in deinem eigenen Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt. Alternativ kannst du eine der Hütten buchen, die dort für Besucher vermietet werden.

Du siehst, ein Besuch auf der kleinen Insel lohnt sich allemal. Wir haben jetzt noch ein paar Impressionen für dich, schau doch einfach auch mal dort vorbei!

Und schau dir gern auch unseren Beiträge über Odense, Schloss Sønderborg oder die Nordseeinsel Rømø an.

Die Brauerei von Aarø – Foto: dk-ferien
Die Brauerei – Foto: dk-ferien
Der Spielplatz auf dem Campingplatz von Aarø – Foto: dk-ferien
Der Spielplatz auf dem Campingplatz – Foto: dk-ferien
Alpakas im Mini-Zoo auf Aarø – Foto: dk-ferien
Alpakas im Mini-Zoo – Foto: dk-ferien
Brummers Gård Café auf Aarø – Foto: dk-ferien
Brummers Gård Café – Foto: dk-ferien
Das Weingut – Foto: dk-ferien
Das Weingut
Das Weingut – Foto: dk-ferien
Die Fisch-Räucherei
Die Fischräucherei von Aarø – Foto: dk-ferien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.