Urlaub im Aktivitätshaus in Olpenitz

Urlaub im Aktivitätshaus – das ist der Hit für alle, die mit einer größeren Gruppe verreisen möchten und Lust auf Spiel und Spaß haben. Im Ostseeressort Olpenitz gibt es eine ganze Reihe dieser tollen Häuser. Wir haben eins für euch getestet.

Urlaub im Aktivitätshaus – Was ist das genau?

Pool und Whirlpool im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Pool und Whirlpool im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt

Ein Aktivitätshaus bietet nicht nur Platz für bis zu 24 Personen, es ist auch so ausgestattet, dass die gesamte Gruppe immer etwas zu tun hat. Im Detail bedeutet das:

  • Ein rund um die Uhr beheizter Pool mit Rutsche
  • Whirlpool
  • Dartscheibe
  • Billardtisch
  • Tischtennisplatte
  • Tischkicker
  • Eine Bar im Aktivitätsraum
  • Spielkonsolen (Playstation) und Fernseher
  • WLAN

Und das natürlich zusätzlich zu den ganz normalen Ausstattungsmerkmalen wie einer gut ausgestatteten Küche mit reichlich Geschirr, einem gigantischen Esstisch im Wohnbereich und einem auf der Terrasse, je nach Größe des Hauses 3 – 5 Badezimmer, sowie reichlich Schlafzimmern und einem Schlafboden mit weiteren Betten.

Kamin, Essbereich und Küche im Aktivitätshaus in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Essbereich und Küche – Foto: Nicole Schmidt

Urlaub im Aktivitätshaus in Olpenitz – unser ganz persönlicher Test

Ein Haus für bis zu 16 Personen ist im Südring in Olpenitz nichts besonderes, es gehört eher zu den kleinen Hütten. Als wir zu zweit für unseren Test anreisen, sind wir aber trotzdem beeindruckt. So viele Zimmer, so viel zu entdecken. Wo schlafen wir nur? Die Entscheidung ist nicht leicht. Ich komme mir irgendwie sehr klein vor … So ähnlich muss sich Schneewittchen gefühlt haben, als sie im Haus der 7 Zwerge alles untersucht hat. Wir inspizieren also erst einmal die Gegebenheiten und sind beeindruckt.

Urlaub im Aktivitätshaus in Olpenitz – Der Spiel- und Spaßraum im Überblick – Foto: Nicole Schmidt
Der Spiel- und Spaßraum im Überblick – Foto: Nicole Schmidt

Auf 212 Quadratmetern findet sich alles, was eine größere Reisegruppe benötigt. Haus und Mobiliar sind sehr gepflegt. Die Schlüsselübergabe erfolgte übrigens kontaktlos, wir waren also völlig unabhängig mit dem Zeitpunkt der Anreise. Nachdem wir uns für eines der 6 Schlafzimmer entschieden haben, unternehmen wir einen kleinen Ausflug in die Umgebung. Im Anschluss beginnen wir damit, das gesamte Unterhaltungsprogramm des Hauses zu nutzen: Billard, Tischtennis, Kickern, Dart und wieder von vorn.

Leben am Meer

Frühstück auf der Terrasse des Aktivitätshauses in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Frühstück auf der Terrasse – Foto: Nicole Schmidt

Vom Aktivitätshaus aus können wir das Meer zwar nicht sehen, die Umgebung mit den vielen Häusern im dänischen Stil erzeugt aber trotzdem Urlaubsfeeling, zumal wir das schönste Sommerwetter genießen dürfen. Nach einer morgendlichen Schwimmeinheit im Pool, frühstücken wir auf der Terrasse und machen uns dann mit unseren Fahrrädern auf Richtung Strand. Der Weidenfelder Strand grenzt direkt an das Ferienresort und ist ein echtes Badeparadies. Feinsandig, breit, mit Zonen für FKK-Freunde und Hundebesitzer, zudem ist die Wasserqualität hier hervorragend.

Von Olpenitz aus gibt es eine Reihe von Ausflugszielen, die auch mit dem Rad einfach erreichbar sind. Kappeln, Arnis, generell lohnt sich eine Tour entlang der Schlei. Die Gegend ist wunderschön.

Auf Entdeckertour in Olpenitz

Strand in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Strand in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt

Doch auch Olpenitz selbst bietet eine Menge zu entdecken. Es gibt hier so viele verschiedene Ecken, einen Minigolfplatz, den kleinen Hafen mit seiner Einkaufsmeile und einen wunderschönen kleinen Strand, der nur den Anwohnern vorbehalten ist, denn hier gibt es keine öffentlichen Parkplätze.

Am Abend zieht es uns natürlich zurück in unser Haus, wir genießen die Abendsonne, baden, spielen wieder und wieder Billard und Tischtennis. Die Aktivitätshäuser sind super beliebt bei Urlaubern aller Art und ich kann das gut verstehen. Große Familien urlauben hier zusammen, feiern Feste, Firmen veranstalten Workshops, Freunde tun sich zusammen, um gemeinsam Qualitätszeit zu verbringen. Und auch, wenn die Sonne nicht scheint, gibt es in den Häusern so viel zu tun, dass es nie langweilig wird.

Olpenitz – wir kommen wieder!

Als wir unseren Test beenden, sind wir restlos begeistert von den Möglichkeiten, die die Aktivitätshäuser bieten. Eine tolle Möglichkeit für Gruppenreisen, von Hamburg aus sind es nicht einmal zwei Stunden Autofahrt. Wir kommen bestimmt wieder und dann ganz sicher nicht nur zu zweit.

Wenn du dich auch für ein Aktivitätshaus interessierst, schau unbedingt bei dk-ferien vorbei. Dort findest du die Häuser in den unterschiedlichsten Größen. Ich habe noch ein paar Fotos von unserem Aufenthalt für dich. Viel Spaß damit, wir sehen uns in Olpenitz!

Die Tischtennisplatte im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Die Tischtennisplatte im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Waschmaschine, Trockner und ein großer Gefrierschrank im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Waschmaschine, Trockner und ein großer Gefrierschrank im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Schlafzimmer im Aktivitätshaus in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Schlafzimmer im Aktivitätshaus in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Die offene Küche im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Viel Raum zum Kochen: offene Küche – Foto: Nicole Schmidt
Die offene Küche im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Der Essbereich im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Kamin, Essbereich und Küche im Aktivitätshaus in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Kamin, Essbereich und Küche im Aktivitätshaus – Foto: Nicole Schmidt
Dart im Aktivitätshaus in Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Dart – Foto: Nicole Schmidt
Blick über den Hafen von Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Blick über den Hafen von Olpenitz – Foto: Nicole Schmidt
Das Ferienresort Olpenitz ist ein ehemaliger Marinestützpunkt – Foto: Nicole Schmidt
Das Ferienresort Olpenitz ist ein ehemaliger Marinestützpunkt – Foto: Nicole Schmidt

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.