Urlaub mit Kindern – 7 Gründe, warum Dänemark das beste Ziel ist

Urlaub mit Kindern in Dänemark – Foto: free photos / pixabay

Dänemark ist immer eine Reise wert. Und zudem auch noch perfekt für deinen Urlaub mit Kindern – egal, in welchem Alter sie sind. Im Folgenden haben wir 7 Gründe zusammengefasst, aus denen du unbedingt mit deiner ganzen Familie zu unseren skandinavischen Nachbarn reisen solltest.

Die schönsten Strände

Feiner Sand und Platz ohne Ende. Die Strände an Dänemarks Küsten sind einfach traumhaft. Besonders schön ist z. B. der Strand von Blavand. Hier ist der Zugang zur Nordsee ganz flach und so können auch die ganz Kleinen herrlich im Wasser planschen. An der Ostseeküste ist die Halbinsel Djursland ein heißer Tipp für Familien, hier gibt es viele geschützte Ecken, z. B. am Femmøller-Strand. Auf Falster, nur 1,5 Stunden von Kopenhagen entfernt, liegt Marielyst Strand. Er wurde bereits mehrfach als schönster Strand Dänemarks ausgezeichnet, ist 10 km lang, feinsandig und perfekt für Familien mit Kindern. Eine Übersicht über die schönsten Strände des Landes findest du auch in diesem Artikel.
Sollte es mal ein bisschen windig sein, empfiehlt es sich in jedem Fall, eine Strandmuschel oder einen anderen Windschutz mitzunehmen, der zugleich auch vor der Sonne schützt.

Blåvand Strand südliche Nordsee
Blåvand Strand südliche Nordsee – Foto: © dk-ferien

Perfekte Ferienhäuser

Schaukel, Sandkiste, Hochstuhl und Kinder-Reisebett, Tischtennis, Billard, ein Swimmingpool und natürlich WLAN – wenn du mit Kindern reist, findest du in Dänemark garantiert das perfekte Ferienhaus, egal, wie alt dein Nachwuchs ist. Auch mit mehreren Familien findest du eine geeignete Unterkunft, sodass ihr gemeinsam kochen, entspannen und Spaß haben könnt. In kaum einem Land ist die Auswahl an Unterkünften für Familien so groß wie in Dänemark.

Der Pool in Ferienhaus J285 von dk-ferien
Der Pool in Ferienhaus J285 von dk-ferien.de

Die Kinderfreundlichkeit

Wie alle skandinavischen Länder hat Dänemark im europäischen Vergleich eine hohe Geburtenrate, die zudem seit Jahren steigt. Dementsprechend kinderfreundlich ist das Land auch. In Restaurants ist es völlig normal, dass es eine Spielecke gibt. Zudem begegnen Dänen Kindern mit viel Gelassenheit, Respekt und freundlicher Bestimmtheit. Ihr Motto: Aus glücklichen Kindern werden glückliche Erwachsene. Und das gilt auch für die Kinder von Urlaubern 🙂

Kinder am Strand in Dänemark – Foto: Henning Pedersen / Pixabay
Kinder am Strand in Dänemark – Foto: Henning Pedersen / Pixabay

Entspannte Anreise

Mit Kindern reisen ist oft etwas speziell: „Ich hab Hunger, mir ist langweilig, sind wir bald da?,“ so tönt es oft von der Rückbank und je länger die Fahrt, desto nervtötender wird es. Von Hamburg aus fährt man bis zur dänischen Grenze nicht einmal zwei Stunden. Zudem hält sich das Verkehrsaufkommen in überschaubaren Grenzen. Wer einen Urlaub auf Seeland oder Falster plant, kann auch von Puttgarden auf Fehmarn die Fähre nach Rødby nehmen und hat so eine angenehme Unterbrechung der Autofahrt.

Anreise nach Dänemark – Puttgarden – Rødby mit der Fähre – Foto: Lutz Peter / Pixabay
Puttgarden – Rødby mit der Fähre – Foto: Lutz Peter / Pixabay

Ausflüge und Parks

Das Legoland in Billund, das Tivoli in Kopenhagen oder Djurs Sommerland – In Dänemark gibt es eine ganze Reihe spekatulärer Vergnügungsparks, die Kinder begeistern. Auch ein Ausflug in den Zoo von Aalborg oder eine Safari durch den GIVSKUD ZOO, in dem wilde Tiere wie Giraffen, Zebras oder Großkatzen, bis an das eigene Auto kommen, lohnt sich mit dem Nachwuchs.

Das Legoland in Billund – Foto: PR
Das Legoland in Billund – Foto: PR

Hot Dogs, Soft Eis & andere Leckereien

Einen Einblick in die dänische Küche haben wir bereits in diesem Artikel gegeben, nun sind Kinder ja manchmal etwas speziell in ihren Vorlieben. Natürlich könnt ihr im Ferienhaus eurer Wahl ganz einfach so kochen, wie ihr es von zuhause gewöhnt seid. Ein paar Leckereien werden sich aber auch die lieben Kleinen nicht entgehen lassen wollen. Hot Dogs kommen eigentlich bei allen Kindern gut an, genauso verhält es sich mit dem beliebten Softeis. Vielleicht mag der eine oder andere aber auch ein Smørrebrød probieren und zum Frühstück gibt es die leckeren Blätterteigbrötchen, genannt Tebirkes, die hierzulande als dänische Brötchen bekannt sind! Du möchtest mit deiner Familie ein Restaurant besuchen? Dann schau doch mal, ob bei diesen vielleicht eines dabei ist, das euch gefällt.

Dänische Hotdogs - sehr beliebt bei Dänen u. Touristen
Dänische Hotdogs – sehr beliebt bei Dänen u. Touristen – Foto: © dk-ferien

Natur pur

Die Nordsee mit ihren Gezeiten, dem Wattenmeer und endlosen Dünenlandschaften ist für sich schon ein atemberaubendes Erlebnis. Ganz im Norden bei Grenen treffen sich Nord und Ostsee. Spannend ist auch eine Angeltour mit Kindern, in Dänemark dürfen auch Kinder schon ihr Glück versuchen. Für größere Kinder ist es spannend, dass es in Dänemark viele Wäldchen und Lagerplätze gibt, an denen es erlaubt ist, frei zu zelten. Die genauen Bedingungen dafür kannst du auf dieser Seite nachlesen. Warum nicht mal eine Nacht in der freien Natur campen, um dann wieder zu den Eltern ins Ferienhaus zurückzukehren? Die 50 spannendsten Naturtouren- und -Sehenswürdigkeiten gibt es im Überblick und mit Beschreibungen auf dieser Seite.

Wattenmeer, Nordsee, Dänemark – Foto: Pixabay
Wattenmeer, Nordsee, Dänemark – Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.