Sternschnuppen in Dänemark

Sternschnuppen in Dänemark sind jedes Jahr im August ein absolutes Highlight. Wir haben die Details zu dem Himmelsspektakel und verraten dir, wo du es am besten beobachten kannst.

Sternschnuppen in Dänemark – Wann kann ich sie sehen?

Magisch: Sternschnuppen-Nacht am Strand – Foto: Adobe Stock / marcin jucha
Magisch: Sternschnuppen-Nacht am Strand – Foto: Adobe Stock / marcin jucha

Grundsätzlich sind die Sternschnuppen im August auf der ganzen Nordhalbkugel der Erde zu sehen. Das gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie natürlich auch Skandinavien und Dänemark. Gerade im Urlaub, vielleicht sogar am Strand, ist so ein Meteoritenschauer aber noch ein kleines bisschen magischer als ohnehin schon.

Die beste Zeit zum Sternschnuppen-Gucken ist von 17. Juli bis 24. August. Die meisten Sternschnuppen sind zwischen 9. und 13. August zu sehen. Dann ist der Der Perseiden-Meteorstrom besonders beeindruckend und es gibt phasenweise bis zu 100 Sternschnuppen in der Stunde zu sehen. Ein zweites Hoch, wenn auch nicht ganz so beeindruckend, erfolgt meistens in der Nacht vom 17. auf den 18. August.

Sternschnuppen-Gucken – Was muss ich beachten?

Das einzig Wichtige für eine gelungene Sternschnuppennacht ist, dass der Himmel klar ist, denn sonst ist das Schauspiel natürlich hinter den Wolken verborgen. Mit den folgenden Tipps steht einer gelungenen Sternengucker-Nacht nichts mehr im Wege:

  • Am Besten kannst du die Sternschnuppen an einem möglichst dunklen Ort sehen, also entfernt von Häusern und z. B. Straßenlaternen. Gib deinen Augen 15-20 Minuten Zeit, damit sie sich an die Dunkelheit gewöhnen können. Wenn du jetzt freie Sicht nach oben hast, ist es perfekt.
  • Achte auf die Wettervorhersage, damit der Himmel frei ist und richte dich bei der Wahl der Kleidung auch auf die Temperaturen ein. Manchmal brauchst du etwas Geduld, bevor die ersten Sternschnuppen auftauchen, dann kann eine Decke oder eine Liege praktisch sein.
  • Am besten kannst du einen Meteorschauer sehen, wenn du flach auf dem Rücken liegst und in den Himmel schaust.

Sternschnuppen im August – Was steckt dahinter?

Sternschnuppen im August – Foto: Adobe Stock / WATA3

Die Sternschnuppen – oder auch Perseiden –  sind eine Wolke von Trümmerteilchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne kommt die Erde jedes Jahr zu dieser Wolke und taucht sozusagen darin ein. Laut des Hamburger Planetariums verglühen sozusagen Brösel des Kometen, die er auf seiner Umlaufbahn verliert. Dies geschieht etwa 100 bis 80 Kilometer über der Erdoberfläche und das können wir von der Erde aus sehen. In diesem Beitrag bekommst du weitere Infos.

Auf nach Dänemark

Du möchtest das Spektakel auch gern einmal in Dänemark – vielleicht sogar am Strand – genießen? Dann buche doch jetzt schon deinen Urlaub im August des nächsten Jahres. Vorteil: Das Land ist dünn besiedelt, es ist super einfach, ein ruhiges Plätzchen zu finden, an dem kein von Menschen gemachtes Licht stört. Und dann denk vor allem auch daran, dir etwas Schönes zu wünschen, wenn du die Sternschnuppen siehst!

Häuser für deinen Dänemark-Urlaub findest du bei dk-ferien, schau schnell dort vorbei und buche dein Lieblingshaus!

Perfekter Sonnenuntergang auf der dänischen Insel Rømø – Foto: Nicole Stroschein
Perfekter Sonnenuntergang auf der dänischen Insel Rømø – Foto: Nicole Schmidt

Beliebte Beiträge

2 thoughts on “Sternschnuppen in Dänemark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.