So schön ist Kappeln an der Schlei

So schön ist Kappeln! Wenn du im nördlichen Schleswig-Holstein an der Ostseeküste unterwegs bist, solltest du unbedingt Halt in Kappeln machen. Die Stadt liegt malerisch an der Schlei und ist geprägt von historischen Gebäuden. Mir gefällt sie so gut, dass ich dieses Jahr schon zweimal dort war. Und heute nehme ich dich mit auf einen virtuellen Ausflug dorthin!

So schön ist Kappeln – rund um den Hafen und die Schlei!

Die Schleibrücke in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Schleibrücke in Kappeln

Egal, ob du aus Süd-/Osten, Westen oder Norden nach Kappeln reinfährst, kommst du automatisch an die Schlei und kannst den tollen Blick von der Schleibrücke auf den Hafen genießen. Am Besten suchst du dir gleich hier einen Parkplatz. Den Rest kannst du hervorragend zu Fuß erledigen.

Solltest du ohnehin mit dem Rad unterwegs sein und eine Tour entlang der Schlei unternehmen, ist ein Halt in Kappeln ein Muss. So oder so solltest du dir die Zeit nehmen, am Hafen entlang zu spazieren, in einem der Restaurants zu essen oder einen Drink mit Blick auf die Schlei zu genießen.

Restaurants am Hafen in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen kann man wunderbar sitzen und essen oder etwas trinken – Foto: Nicole Schmidt
Segelboot auf der Schlei bei Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Schlei im April – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen – Foto: Nicole Schmidt

Ein Bummel durch die Fußgängerzone von Kappeln

Anschließend lohnt sich auf jeden Fall ein Bummel durch die Fußgängerzone von Kappeln. Hier reihen sich viele historische Gebäude aneinander, denn die Geschichte der Stadt geht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Damals stand eine Kapelle auf dem hohen Schleiufer, der die Stadt ihren Namen verdankt. Lange war Kappeln dann nur ein Fischerdorf, 1870 erhielt Kappeln das Stadtrecht. In der Fußgängerzone findest du Geschäfte aller Art sowie Cafés und Restaurants. Im Sommer blüht es bunt an allen Ecken und Enden und es herrscht schönste Urlaubsatmosphäre.

In der Fußgängerzone von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Blick auf die Kirche – Foto: Nicole Schmidt
In der Fußgängerzone von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
In der Fußgängerzone von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
In der Fußgängerzone von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
In der Fußgängerzone – Foto: Nicole Schmidt

Fischplatten und ein Verschönerungsverein

Traditionell engagieren sich in Kappeln viele Einwohner dafür, ihre Stadt noch schöner zu gestalten. Seit 1890 gibt es den Verschönerungsverein e. V.. Ihm verdankt die Stadt z. B. die Bepflanzung von Grünflächen, die Anstrahlung der Kirche und der Mühle Amanda, viele Bänke zum Verweilen und viele andere Projekte.

Magnolienbaum im April Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Magnolienbaum vor der Mühle Amanda im April Kappeln – Foto: Nicole Schmidt

Eine ganz besondere Tradition ist die Verbundenheit mit dem Fischfang, insbesondere den Heringen. Seit Jahrhunderten leben die Fischer in Kappeln von den Heringen. Es gibt hier den ältesten Heringszaun Europas. Eine Konstruktion aus Holzpfählen in der Schlei, die die Heringe auf ihrem Weg durch die Schlei abfängt.

In der Fußgängerzone gibt es deshalb auch überall Pflastersteine aus Messing, die einen Hering zeigen und von Bürgern gestiftet wurden, deren Namen sie auch zeigen. Zwischen den Häusern in der Innenstadt sind Girlanden mit Heringen gespannt.

Die Schlei am Hafen von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Schlei – Foto: Nicole Schmidt
Heringsplatte im Fußweg, Barbara Scheppler, Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Heringsplatten aus Messing finden sich überall in der Stadt – Foto: Nicole Schmidt

Urlaub rund um Kappeln

Du möchtest auch gern mal Kappeln besuchen oder in der Region Urlaub machen? Dann schau dir doch mal die Ferienhäuser in Olpenitz an. Der ehemalige Marinestützpunkt, der offiziell zu Kappeln gehört, ist heute ein Ferienresort mit vielen, wunderschönen Häusern für jeden Geschmack. In diesem Beitrag berichte ich z. B. über den Urlaub in einem der Aktivitätshäuser in Olpenitz. Ausführliche Informationen zu Kappeln findest du auch im Reiseführer von dk-ferien. Hier noch ein paar weitere Impressionen aus der Stadt, wir sehen uns in Kappeln!

Die Kirche in Kappeln im April – Foto: Nicole Schmidt
Die Kirche im April – Foto: Nicole Schmidt
Hotel am Hafen in Kappeln im April – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen – Foto: Nicole Schmidt
Eine Yacht am Hafen von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Schlei am Hafen – Foto: Nicole Schmidt
Margaretenhof, Mühlenstraße, Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Der Margaretenhof in der Mühlenstraße wurde 1905 gebaut – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Viele Gebäude sind liebevoll saniert – Foto: Nicole Schmidt
Die Fußgängerzone in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Fußgängerzone – Foto: Nicole Schmidt
Die Fußgängerzone in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Kopfsteinpflaster und historische Gebäude – Foto: Nicole Schmidt
Im Frühling in Kappeln, Fachwerkhäuser, Straße mit Kopfsteinpflaster, Bäume beginnen zu grünen – Foto: Nicole Schmidt
Frühling – Foto: Nicole Schmidt
Fußgängerzone Kappeln – Hinweis zum Abstand halten – Foto – Nicole Schmidt
Abstand halten! – Foto: Nicole Schmidt
Fischernetze am Hafen von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Fischernetze am Hafen – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Am Hafen – Foto: Nicole Schmidt
Alter Speicher am Hafen von Kappeln C. A. Jansen – Foto: Nicole Schmidt
Alter Speicher – Foto: Nicole Schmidt
Polizeiboot am Hafen von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Polizeiboot am Hafen – Foto: Nicole Schmidt
Das Gemeindezentrum der Kirche in Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Das Gemeindezentrum der Kirche – Foto: Nicole Schmidt
Parkplatz Wassermühlenstraße Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Parkplatz Wassermühlenstraße – Foto: Nicole Schmidt
Die Stadtbücherei in der Fußgängerzone von Kappeln – Foto: Nicole Schmidt
Die Stadtbücherei in der Fußgängerzone – Foto: Nicole Schmidt

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.